• Naime Denguir

Müssen Gehirnorganoide geschützt werden?

Prof. Dederer aus Passau ist einer der Projektleiter in ForInter und erarbeitet für ForInter den ethisch-rechtlichen Rahmen für die Forschung an Gehirn-Organoiden.



Gehirnorganoide, weniger Millimeter groß, im Labor

» Klar ist zu diesem Zeitpunkt nur, dass Gehirn-Organoide nicht als Menschen einzustufen sind.« *

* Prof. Dederer, Laborjournal Heft 5-20, Seite 42



Die Erforschung an gezüchteten Gehirn-Organoide wird innerhalb ForInters auch hinsichtlich ethischer und rechtlicher Fragen aufgegriffen. Prof. Hans-Georg Dederer, Lehrstuhlinhaber für Staats-, Völker- und Internationales Wirtschaftsrecht an der Universität Passau, erarbeitet mit seinem Team einen Rechtsrahmen für die Erforschung und therapeutische Anwendung von Gehirn-Organoiden.

1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen